Programme for 2019

Seminario di Parma dal 15. al 17. Marzo 2019
Associazione Cosmogea, info: Manuela 349 4070 431, Tiziana: 32800 80 680
segreteria@socmogea.it

More info >>>


Winterbach bei Stuttgart Seminar 29. – 31. März, am Montag 1. 4. Präsentation des Buchs zu den Bosnischen Pyramiden „Wahrheit aus der Zukunft“ um 19.00

Info: Geomantiegruppe Engelberg, Hans Joachim Aderhold Mail: hjaderhold@web.de

Tel: 0049-(0)97181-73583

Seminar: Christusgemeinschaft Mittleres Remstal, Wilhelmstr.32 und am Gelaende

Vortrag 1. 4. um 19.00: Burgerhaus Kelter, Ritterstr. 3, Winterbach


Werkstatt zu den sub-elementaren Ebenen der Erde

Um von den Wandlungen, die unser Planet gerade durchschütteln nicht überrollt zu werden, sollte man die tiefen Dimensionen des planetaren Körpers kennenlernen. Dort an den sub-elementaren und sub-atomaren Ebenen sprudelt die ungestörte Lebenskraft des Gaia Bewusstseins durch die neuen Bedingungen für das Leben auf Erden erschaffen werden. Die Absicht der Werkstatt in Winterbach ist es in der hiesigen Landschaft die Erfahrungen zu diesen tiefen Dimensionen der Erde zu sammeln und Gaias Selbstheilungsprozesse zu unterstützen.

Vortrag und Buchvorstellung am Montag 1. April


Die Botschaft der Bosnischen Pyramiden

Durch die Entdeckung der Pyramiden in Bosnien wurde dem modernen Menschen eine erfahrbare Möglichkeit angeboten, sich mit dem Urgrund unseres Daseins neu zu verbinden und die Menschheitsgeschichte radikal umzudenken.


Dresden und die Sächsische Schweiz 25. – 28. April 2019: „Am Punkt wo Ost- und Westeuropa miteinander verkehren“ Werkstatt und Vortrag

Gemeinsam mit der Sächsischen Schweiz hält Dresden den Schlüssel zur Ganzheit des Organismus von Europa in der Hand. Dieser Schlüssel wirkt jedoch nicht wenn Menschen vor ihrer innern Freiheit scheuen und die urbildlichen Kräfte von Gaia unterdrücken. Die Absicht der Werkstatt ist dreifach. Es gilt die urbildlichen Dimensionen des eigenen Wesens kennen zu lernen und die Art wie sie zur Kulturschaffenden Kraft werden. Zweitens geht es darum einige Hürden abzuräumen, die die Kommunikation an der Ost-West Achse Europas stören und zum dritten darum die Kreisrunde Ganzheit von Europa zu unterstützen die um die Landschaft zwischen Tschechien und Deutschland herum kreist.

Einführungsvortrag: Do 25.April 2019, 19.00 Uhr
im Haus Glaser/ Dresden, https://www.haus-glaser.de/
Werkstatt, Fr – So 26.-28. April 2019
Anmeldung, Kontakt: Jana Rieger, jana.rieger@web.de Tel: 0049/030/9260855


May 10 – 12th Conference on cooperation with Elemental beings in Eastwood near Nottingham, UK, with my opening speech, workshop and lecture

Modern human cultures have forgotten that we are guests of a planet where elemental beings are creative hands of Gaia consciousness making life possible in the conditions of matter. As a consequence we see life around us vanishing. To change this fatal trend we need not only to recognize the existence of the elemental civilization of the Earth but also to develop ways of co-creation with the elemental and sub-elemental beings of Gaia, the Earth soul.

To be able to exist and to create upon the Earth humans as spiritual beings had to accept cooperation with the elemental worlds of Gaia, the Earth soul, developing our own elemental identity. Alias the elemental beings are not only reviving nature around us but also enabling individual human beings to be alive and creative. To case existing upon the Earth as its passive exploiters, we need to recognize ourselves as integral part of nature and Gaia’s landscapes, a sister evolution to the fairy worlds.


Israel workshop in the upper Galilee, May 15 – 18th

The role of Israel among Earth’s landscapes

May 16th in the late afternoon till 19th 2019 afternoon

Info: Gilad Alon Tel: 00972-49832067, 00972-505356270

The upper Galilee is a region where it is possible to experience an important part of the subtle energy system centered at the Sea of Galilee that covers a great part of Israel. It has the form of the Star of David and has great importance for the planet as a means of communication that the soul of the planet uses to talk to the living beings of the Earth and the Universe. In the year 2017 the workshop touched the central part of the system in the Valley of Yizrael. In the upper Galilee it is possible to get in touch and experience those primeval powers and beings that nourish this system with light and wisdom.

The author is teaching methods of perception and deeper connection to the beings of nature like stones, trees, landscapes and of re-connection with the Earth as a cosmic being of life eternal.


Bad Blumau (A) 11. bis 14. Juni: „Paradies auf Erden erfahren“

Seminar zusammen mit Olaf Ripe und Natura Naturans

Im Rogner Bad Blumau haben sich zwei Künstler zusammen getan um ein Model des Paradieses auf Erden zu schaffen so dass sein Duft erfahren und genießt werden kann: Friederich Hundertwasser und Marko Pogačnik. Hundertwasser hat ein einmaliges Architekturensamble erschaffen. Marko und Marika Pogačnik haben dort 20 Lithopunktursteine mit Kosmogrammen gesetzt um die energetischen und geistigen Potenziale des Raums Blumau zu öffnen. So kommt dass der Ort dem Menschen als ein Model der zukünftigen Erde erscheint.

Beim Seminar geht es vorerst darum die Qualitäten der einzelnen Orte zu erfahren und dazu entsprechende Übungen zu erlernen. Als nächstes werden wir an die Dimensionen des Seins hingeführt die nur an Orten, die der zukünftigen Erdentwicklung gewidmet sind, erfahren werden können. Auch wird der Gruppe durch holographische Rituale die Möglichkeit angeboten an der weiteren Entwicklung der Erde in der Richtung eines Wesens des Friedens mitzuwirken.


Malta Tal Landschaftsseminar, 14.-16. Juni 2019

Die Erde ist nun bereit die tiefsten Schichten ihres Wesens an uns, ihre Liebhaber zu öffnen wenn wir bereit sind bei ihren Weg der epochalen Wandlung mitzuwirken. Maltatal versunken unter den Riesen der Berge bietet die Möglichkeit die noch unbekannten Ebenen der elementaren und sub-atomaren Dimensionen der Erde kennen zu lernen und zu erfahren. Das sind die Ebenen an denen es möglich ist Frieden zu schließen zwischen dem Menschwesen und der Erde, aber auch innerhalb von uns selber. Die Werkstatt wird vorbereitet in Zusammenarbeit mit zwei Kennerinnen von Maltatal, Gloria und Gudrun Kargl.

Organisiert durch Friedensgalerie, Milstatt/A

Kontakt, Anmeldung, Infos: Gudrun Kargl Tel: 0043-476637220; mail: friedensgalerie@aon.at

More info >>>


In June I colaborate in Cortona Week in Todi, Italy June 22nd to 29th Theme: “To be human in the technological world”

More info >>>

My collaboration:

Climate changes as opportunity for the evolution of Gaia and the human culture

Deep changes that our planet is going through are often presented as approaching horror. Such a negative image is the result of human loss of the inner connection to the Earth and its consciousness. The author presents his experiences while working with treasures and traumas of Earth’s landscapes and urban ambiences showing that Gaia is consciously decomposing the extremely closed space of reality constructed during the last 5 millennia under the patriarchal rule and dominating rationality. At the same time, Gaia as guiding creative force of the planet is constructing a different space of reality which is multidimensional. It stands for the future of the planet and also of the human culture if we are ready to accept her decision.

Perceiving treasures and healing traumas of Todi (2Workshops)

During the two outdoor workshops exercises of perception of subtle dimensions of reality will be taught using chosen places in Todi and its environment. Author will also teach methods of Earth healing that he developed during his worldwide work on regenerating natural and urban environments.

Gaia Touch body rituals (Workshop)

“Gaia Touch rituals” is a set of body exercises inspired by the elemental consciousness of different places where the author together with local participants did his Earth healing work. They can help individuals to come in touch with different aspects of her or his own essence and essence of other beings of nature.


Bern Seminar 5. bis 7. Juli “Die kosmischen Quellen der Lebenskraft” Organisiert durch Die Quelle

Die Erde ist zwar ein autonomes mehrschichtiges Universum, jedoch durch das kosmische Bewusstsein der Sternenwelt entscheidend unterstützt. Schweiz mit ihren starken binaren Rhythmus von Seen und Bergen ist einer der Orte durch die Gaia die kosmischen Kräfte und Wesenheiten in ihre Welten – die Menschenwelt eingeschlossen – einatmen kann.

Das Ziel des Seminars ist es die aus dem All wirkende Wesenheiten und Kräfte zu erfahren in ihrer Mehrdimensionalität und die möglichen Hürden abzuräumen, die die freie Kommunikation mit der Anderswelt im Menschen und in der Landschaft stören.

Am Freitagabend gibt es einen einführenden Vortrag. Am Samstag wird ein Bus organisiert um an bestimmten Orten in Berner Oberland zu lernen und zu wirken. Sonntags sind wir in der Stadtlandschaft von Bern tätig.

Organisiert durch Die Quelle, Bern, Museumsstrasse 10

Info: info@die-quelle.ch Tel: 0041-31 3339909

More info >>>


Das Hologramm des Lebens auf Erden wird erneuert

Freitag den 5. 7. 2019 um 19.00

Vortrag beginnt mit der Frage wie das Hologramm der Erde mit all seinen Wesenheiten und Kräften aufgebaut ist, um danach beschreiben zu können welche wesentlichen Wandlungen darin in Gange sind. Wie geht man mit den Abbauenden Prozessen im Alltag um und wie stimmt man sich mit dem neuen Raum ein?


Zaunreiter Akademie:„Sich den Herausforderungen des 21. Jrh. Stellen“ Seminar vom 12. bis 14. Juli, Zaunreiter Akademie A-4232 Hagenberg im Muhlkreis (nördlich von Linz) Penzendorf 5, Mag.a art Barbara Buttinger-Förster

Info, Anmeldung: www.zaunreiter-akademie.at

Es ist klar geworden, dass die dramatischen Folgen der Erderwärmung nicht mehr zu umgehen sind. Marko hat Sichtweisen und Methoden entwickelt wie die Erwandlungen positiv zu bewerten sind und wie man die neuen Möglichkeiten, die sie öffnen, praktisch im Leben umsetzen kann. Es werden die subtilen Welten der Wesenheiten in der hiesigen Landschaft erfahren, die bereit sind der Menschheit in dieser Lage zu helfen. Übungen werden gelehrt, die einem ermöglichen sich mit der neu entstehenden Wirklichkeit an verschiedenen Ebenen einzustimmen. Dazu gehören auch Gaia Touch Körper Rituale.


Radionica na Ižu 20. 7.–27. 7.

SPOZNAJMO RAZLIČNE RAZSEŽNOSTI MORSKE KRAJINE IN BITJA, KI JO NASELJUJEJO

Veli Iž, hotel Korinjak 20. 7.27. 7. 2019

Zadnja leta je marko s sodelavci delavnice razvil nov pogled na sosledje otokov, ki se začne z Dugim otokom, in preko Rave, Iža, in Sv. Mihaela na Ugljanu doseže Zadar. Ta kompozicija otokov je v resonanci z elementarnim srcem Jadrana.

Letos bomo poleg obiska svetih krajev na Ižu za en dan obiskali otok Ravo, ki predstavlja enega od medrazsežnostnih vrat na tem področju.

Marko bo letos nadaljeval tako vrsto delavnice, pri kateri Gaja, duša Zemlje nastopa s pomočjo svojih kamnov, dreves, morja, pokrajine in kulturne zapuščine kot učiteljica človeštva. Ta vidik je pozabljen! Na delavnici Marko z udeleženci vadi dojemanje različnih ravni elementarne zavesti in bitij narave. Pomemben delež imajo pri tem vaje in rituali Dotika Gaje. Zvečer pripoveduje o različnih temah povezanih z danim trenutkom prehoda iz enega v drug ciklus razvoja Zemlje in človeka.

Informacije: reception@korinjak.com


Friedensworkshop Wien***Die Friedensmatrix erneuern 4.–5. 10. 2019

Damit unsere Friedensbestrebungen an Durchsetzungskraft gewinnen können, ist es erforderlich, die Beziehung zu Gaia und dem Gesamtbewusstsein unseres Heimatplaneten und zu den Urkräften ihrer irdischen Schöpfung neu aufzubauen.
Wir arbeiten an der Erneuerung der Urbilder des Friedens mit der Erde, mit ihren Lebensreichen und des Friedens unter Menschen, Völkern und Religionen. In der zweitägigen Werkstatt wollen wir gemeinsam Impulse der Wandlung in Gang setzten und neue Zugänge zum Friedensthema ausarbeiten. Wir meditieren, machen gemeinsam Gaia-Touch-Übungen und Friedensrituale. Wien als Werkstattort mit ihren 5 Herzzentren fügt sich ein in bereits abgehaltene Friedenswerkstätten in Linz, München, Berlin, Zürich, London.

Die Werkstatt wird im Wienerwald am Fuße des Hermannskogel und ganz in der Nähe des Agnesbrünnl stattfinden. Um den Hermannskogel und das Agnesbrünnl (eine kleine Quelle) ranken sich um viele geheimnisvolle Sagen und Mythen und er war in der Barockzeit und besonders im 19. Jhd ein Ort der Marienverehrung, es war ein Ort der Feen und Wunder, der Heilung.

Ort: Don Bosco Haus Wien, St.Veit Gasse 25, A-113o Wien

Anmeldung & Kontakt: Rosmarie Nigg, augen_sterne@A1.net

Mehr Info >>>


Landschaftsseminar, »Der Körper der Erde« 9.-13. Oktober 2019 Bayerischer Wald Info, Anmeldung: Anla Kraft, Mail: krafthof@hagia-chora.org

Bei diesem Seminar sind wir in der Landschaft des bayerischen Waldes entlang des Drachenkamms „Der Pfahl“ unterwegs. Er zieht sich 150 km entlang und tritt vor allem im bayerischen Wald an einigen Stellen gewaltig hervor.
Wir lassen uns auf die Orte, ihre Wesen und die Sprache der Erde ein und kommen mit den verschiedenen Dimensionen des Erdenkörpers in Kontakt.
Themen: Irdische und kosmische Drachenkräfte, die Erde als Komposition verschiedener Weltsphären, die Welt der Feen, der Tierseelen, der Ahnen, die Welt des Erdinneren, Wahrnehmungsübungen, Rituale zur Einstimmung und zur Wandlung. Vorträge über aktuelles Weltgeschehen und parallele Evolutionen.

Dozent: Marko Pogačnik
Termin: 9.10. bis 13.10.2019
Ort: Gruppen- und Seminarhaus Sunnseitn, 94209 Regen
Kosten: 460,- €, Frühbucherrabatt bis 21.6.2018 420,- €, Ermäßigung auf Anfrage
Weitere Info und Anmeldung: Anja Kraft, krafthof@hagia-chora.org


Seminario a Cremona dal 18. al 20. ottobre organizzato da Cosmogea

Ritrovo ore 15.00 sagrado del Duomo

Info: Manuela: 349-40 70 431, Tiziana: 328-00 80 680

segreteria@cosmogea.it

Boletino >>>


Herne am 15. November 2019

Wandlungstanz der Erde

Buchreise Marko Pogacnik im November

11. 11. bis 16. 11. 2019 „Wandlungstanz der Erde” erschienen im Verlag „Neue Erde”
Durch eine kreative Kombination seiner Erfahrungen in der Geländearbeit mit den subtilen Ebenen der Landschaft und über seine Träume zeigt der Autor die Hintergründe der Wandlungszeit in der wir uns gefunden haben.

11. 11. 2019 Berlin – später genauere Daten

12. 11. 2019 / 19.30 Uhr Therapeutikum Krefeld – Ansprechpartner: Xandor Koesen-York
Buchvorstellung Uerdingerstraße 110 koesenyork@online.de
47799 Krefeld

13. 11. 2019 / 19.30 Uhr IFGUS – Institut für Geomantie und Schamanismus Buchvorstellung Maya & Andreas Sack
Gerardsbroich 49
B-4851 Gemmenich
56566 Neuwied
Tel. 0032 / 87 78 84 78
info@ifgus.eu

14. 11. 2019 / 20.00 Uhr
Rudolf Steiner Schule Neuwied
Buchvorstellung

15. 11. 2019/ 20.00 Uhr Hiberniaschule
Buchvorstellung Holsterhauser Str. 70
44652 Herne

16. 11. 2019 / 09.00–17.00 Uhr Hiberniaschule Werkstatt Sich den Herausforderungen der Gegenwart stellen
Der Mensch hat unerkannte innere Potenziale, um Gaia helfen zu können die Folgen des Klimawandels in eine positive Richtung zu leiten, um eine neue Epoche des Friedens auf Erden zu initiieren. Dafür ist es wichtig die schöpferischen Potenziale der Erde kennen zu lernen und auch zu erlernen mit den verschiedenen Wesenheiten der subtilen Ebenen in Verbindung zu treten. Es werden Orte aufgesucht und Wahrnehmungsübungen praktiziert die dies ermöglichen.

Bei dieser Veranstaltung kooperiert das Freie Bildungswerk Bochum

(www.fbw-bochum.de) mit den Berufsbegleitenden Kursen für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e. V. (www.waldorfpaedagogik-ruhrgebiet.de)

in Zusammenarbeit mit dem Geomantiearbeitskreis Ruhrgebiet- Andrea Roßlan-Brandt/ Joachim Welz (www.joachim-welz.de).

Bitte mitbringen: Tages-Rucksack mit der gesamten Tagesverpflegung und wettergerechte Kleidung


Herne am 16. November 2019

Sich den Herausforderungen der Gegenwart stellen

Werkstatt mit Marko Pogacnik, UNESCO Künstler für den Frieden Der Mensch hat unerkannte innere Potenziale, um Gaia helfen zu können die Folgen des Klimawandels in eine positive Richtung zu leiten, um eine neue Epoche des Friedens auf Erden zu initiieren. Dafür ist es wichtig die schöpferischen Potenziale der Erde kennen zu lernen und auch zu erlernen mit den verschiedenen Wesenheiten der subtilen Ebenen in Verbindung zu treten. Es werden Orte aufgesucht und Wahrnehmungsübungen praktiziert die dies ermöglichen.

Bei dieser Veranstaltung kooperiert das Freie Bildungswerk Bochum

(www.fbw-bochum.de) mit den Berufsbegleitenden Kursen für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e. V. (www.waldorfpaedagogik-ruhrgebiet.de)

in Zusammenarbeit mit dem Geomantiearbeitskreis Ruhrgebiet (www.joachim-welz.de).

Bitte mitbringen: Tages-Rucksack mit der gesamten Tagesverpflegung und wettergerechte Kleidung

Leitung: Marko Pogacnik

Ort: Hiberniaschule, Holsterhauser Str. 70, 44652 Herne Kursgebühr in EUR: 90,00

Dauer: 9 Kursstunden

Kursnummer: 19226

16.11.2019

— 09:00 bis 17:00 Uhr